ALPE
ALPE
Alper Bürger Club e.V.
Alper Bürger Club e.V.

Über Alpe


Der Freistaat Alpe ist eine Ortschaft in der Gemeinde Reichshof des Oberbergischen Kreises.

Daten zu Alpe

 

238
7° 36' 39" Ost
50° 59' 20" Nord
314 m
51580
02261
GM

 

Quelle: Wikipedia

Erstnennung

 

1361 wurde Alpe das erste Mal urkundlich erwähnt und

zwar „Johann von Alpe ist Zeuge in einer Urkunde für

die Johanniterniederlassung Marienhagen“.

 

Schreibweise der Erstnennung: Alpe

 

Alpe hat einen naturbestimmten Namen: In der Olpe = sumpfiger Bach

 

 

 

Schuld und Bede

 

Schuld und Bede zahlten 1753 in der Acher (Agger)

Honschaft (Etwa die Gemarkung Agger vor 1975):

 

Hunsheim, Ohlhagen, Seifen, Merkausen, Schönen-

bach, Oberbagger, Mittelagger, Breidenbach, Zimmer-

seifen, Ersbach und Baldenberg.

 

Alpe (Ober- und Niederalpe), Berghausen und Sotterbach

waren von diesen Abgaben bzw. Steuern befreit.

Neues Textfeld >>

Curriculum vitae

 

1361 Erstnennung von Alpe um 1500 Simon v. Heydt gen. Hüngerkausen hat das

          Sattelgut Alpe mit den zehn Aggerhöfen im Besitz (1487)

1515 Aufspaltung in drei adlige Linien derer von Heydt

1560 Petrus v. Heydt hat u.a.die Niederalpe geerbt. Er heiratet die nichtadlige

          Gertrud aus Ohlhagen

1561 Alpe hat 21 Einwohner

1575 Mercatorkarte

1604 Siegburger Vergleich

1622 Schule in Dorn durch Petrus von Heydt

1762 Bergbau

1793 Am 01.Sept. beginnt Christian Roetzel Lehre als Orgelbauer bei seinem                     Onkel Christian Kleine in Freckhausen

1795 Am 24. Juli wurde die Orgel in Eckenhagen fertiggestellt

          (unter Mitarbeit von Christian Roetzel aus Alpe)

1796 Franzosen unter Lefebre durch Oberberg (Russlandfeldzug)

          In Alpe wohnen 40 Menschen

1808- Versteigerung der Sattelgüter Sotterbach und Freckhausen 

          Erlös Sotterbach 1376 Reichsthaler, 19,5 Stüber

1809 Erlös Freckhausen 496 Rthlr., 24 Stbr.

1817 Alpe hat 92 Einwohner

1833 Gewerbetreibende in Alpe Kraus , Wwe. Chr. Wilh.,Lederhandel; Nohl,Chr.,               Orgelbauer;  Roetzel, Chr., Orgelbauer; Weber, Heinr.,Weißgerberei und                   Lederhandel.

1841 Brand der Schule in Dorn, Neubau in Hunsheim

1858 Schankerlaubnis in Alpe (Kraus-Roetzel-Braun)

1861 107 Menschen wohnen in Alpe

1863 Orgel in Marienhagen wird von Daniel Roetzel umgebaut. Bau der Orgel -

          werkstatt in Alpe

1896 Elektrischer Strom (Elektrizitätsgenossenschaft Alpe Hunsheim)

1905 Alpe hat 114 Einwohner

1912 Bau der ersten Wasserleitung durch die Alper Genossenschaft (Wasser aus

          dem Wäschsiefen)

1930 Alpe hat 131 Einwohner

1930/31 Alper Ballspiel Club wird Gaumeister in  Oberberg mit 30 Punkten,

          60:27 Toren

1943 Am 01. Dezember fallen Bomben auf Alpe, ein ukrainischer Fremdarbeiter

          wurde getötet, einige Häuser werden beschädigt, Kirche in Hunsheim

          vernichtet

1950 Alpe hat 161 Einwohner

1951 Die späteren Präsidenten des ABC werden geboren

1955 Luise Oehler übernimmt den Lebensmittelladen

1957 Bau der Alper Siedlung (Vertriebene aus Schlesien, Pommern und Ostpreußen                     finden neue Heimat)

1957 Alpe hat 381 Eiwohner

1959 Trockener Sommer. Wasser der Eigenen Genosenschaft wurde eingeschrängt

1960 Metzgerei Paul Becker ändert standort von Alpe „Bräuhuus“ nach Hunsheim

1961 Bau der 5 Gemeindehäuser und Spielplatz

1964 Zwangsanschluss an den Aggerverband.(Wasser)  

1965 Gründung der PMG (Maifestgesellschaft)

1969 Alpe hat 423 Einwohner

1970 Schule Hunsheim wird eingeweiht

1974 Alpe erhält Sraßenbeleuchtung

1974 November-Kindergarten wird eröffnet

1975 Die Alper Siedlung wird Hunsheim zugeschlagen Aus der PMG wird

          „Maiverein Alpe e.V. 1975“

1981 Erster Karnevalsumzug in Alpe am 03. März

1985 Alpe hat noch 211 Einwohner Straßennamen werden eingeführt

1990 09.07. Umbenennung von Maiverein in ABC 30.08.

          Start der „Oberberg. Umwelttage in Alpe“ Unser Dorf soll schöner werden:

          3. Preis + Sonderpreis Naturschutz

1991 1. Seniorenfeier des Alper Bürger Clubs

1992 1. Erntefest am 05.+ 06. September Preisgruppe III bei Unser Dorf soll ...

1993 Am 02. Juli wird die Straße „Vor der Höhe“ in „Zum Hilligen Born“ umbenannt.

1994 Preisgruppe III. und Sonderpreis bei „Unser Dorf..“

1999 ABC spendet 1.000 DM für Aussichtsturm Derschlag 

2000 25 Jahre A B C

2000 G G S Grundschule Hunsheim unbenannt in Peter von Heydt Grundschule

2001 03. Mai Hochwasser- nach fast zweistündigem Wolkenbruch

          (Alpebach 2,50m über Normal)

2002 Am 29. August Spende an Hochwassergeschädigte in Bad Schandau

          (Sachsen) Steinaggertal: 2.000 und Alpe 1.430 € persönlich an Bürgermeister                       übergeben

2003 Gaststätte „Im Höffchen“ schließt für immer.

2006 Fertigstellung des Kanals in Alpe (Kanalfest)

2006 Im Juni schließt Luise Oehler den Laden

2007 18.-19. Januar Sturm Kyrill fegt übers Land

2008 „ Unser Dorf hat Zukunft“ Preisgruppe 3. Sonderpreis. „Erneuerbare Energie“                          (Erdwärme,Sonne,Holz.

2008 16.04. Luise Hartsen wird 100 Jahre. 29.05. Mina Spaniel wird 100 Jahre.

2009 Teilnahme am 50 jährigem Bestehen der Dorfgemeinschaft Oberagger         

 

 

 

Hier finden Sie uns:

ABC e.V. 1975
Zur Stumpfen Eiche 5 
51580 Reichshof - Alpe

Kontakt

Rufen Sie einfach an 01714743689 oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Alper Bürger Club e.V.